Donnerstag, 27. April 2017

Chic in Paris?!

Ihr Lieben,

habt Ihr's schon gesehen?
Ich mache mit beim Burda Style Talent 2017.

Ich dachte mir, olé, olé, Supersache!
So eine Schneiderbüste wäre doch richtig chic!

Das Motto ist Parisian Chic, also losgenäht...



Doch was trägt man denn nun als pariser Madame?

Streifen.
Da war ich mir sicher.

Genau so sicher wie die Hälfte aller anderen Teilnehmer ; )))

Ich dachte es mir beinahe, wollte es aber so.


Für den dramatischen Effekt habe ich mir ein Raglanshirt konstruiert. 
Ich dachte mir, wenn alle auf Streifen gehen, dann machst du es wenigstens mit grafischem Etwas. Und die Schulternähte zaubern durchaus Rafinesse.
Das ist übrigens Paul.


Und das ganze hat so einen Hauch von Retro. Das mag ich ja sehr.


Mein Rock ist dann so geworden:
Zwei Bahnen in Falten gelegt, mit Tasche und verdecktem Reißverschluss.
Den roten Taft wollte ich schon lange vernähen, das ist das perfekte Projekt!
Darunter ist in doppelter Lage Chiffon vernäht.
Das scheingt ganz wunderbar beim Hüfte schwingen.


Ich träume dann mal weiter von meiner Schneiderpuppe...


Wenn wir nicht Pinguinbefehl hätten, das wäre meine erste Wahl für unser Frühlingskonzert in zwei Wochen. 


...und nun ist es an euch. 
Gefällt euch, das Outfit, dann stimmt doch gern für mich.

Und schaut euch auch die anderen Beiträge mal an. 
Da sind so manche Inspirationsschätze dabei.

Liebste Grüße, Sabrina. 

...und rums...


Dienstag, 18. April 2017

...für den Übergang

Hallo ihr Lieben,

Habt Ihr's bemerkt?
Es frühlingt! Endlich. Die paar Regenstunden zwischendrin sind zu vernachlässigen.
Wir freuen uns lieber an den schönen Stunden.


So auch am Osterwochenende.
Bei Regen auf den Berg hoch, um dann im strahlenden Sonnenschein spazieren zu gehen. April, April eben...


Mein Großer hat sich eine Collegejscke gewünscht.
Also kam er am Samstag zu mir auf Arbeit, um sich Stoffe auszusuchen.
Offenbar haben wir da zwar ein wenig aneinander vorbei gesprochen, aber die Jacke gefällt auch außen grün, statt innen.


Eine PowPowJuna von Muckelie ist es geworden. 
Ich habe nur die Taschen abgewandelt:
Teilungsnähte mit Nahttaschen und Paspeln eingearbeitet, damit das Vorderteil nicht so flächig massiv wirkt.
Die Taschen sind zwar ein wenig schmal  geraten, aber er kann damit leben. 
Er hat eben schon jetzt viel größere Hände als ich.
Dass ich mittlerweile in diese Jacke passe, heißt nicht, dass die Taschen passen. 
Musste ich feststellen.


Aber sie gefällt. 
Das ist ja schon immer so eine kleine Zitterpartie: 
ob's dem Pubertist dann auch gefällt. 
Jetzt hätte er zwar doch auch gern noch einige Buchstaben drauf, 
Aber das können wir bei Gelegenheit noch einschieben.


Zuersteinmal gefällt sie ihm und hält aus dem Kuschelsweat muckelig warm.

Wir überlegen jetzt mal, was wir noch draufschreiben: 42 oder Guardian oder Meisterdieb oder Emerald, Rubyn, Onyx oder Life on Mars oder Mischief managed ... uns fällt schon noch was ein.

Vielleicht habt Ihr ja noch Ideen?

Liebste Grüße,
Sabrina 



Mittwoch, 12. April 2017

12 von 12 im April

Ihr Lieben,

fast schon wieder Ostern.
Das Jahr vergeht mal wieder wie im Flug - unglaublich!

Heute gibt es also wieder 12 Bilder von mir für Euch:


Kaffee! Guten Morgen schöner Tag. 

Auf Arbeit darf ich jetzt unsere Stöffchen fotografieren.
Und heute haben wir was ganz tolles bekommen:


Projekt magischen Softshell fotografieren läuft.
Witziger Effekt: ich glaube, ich brauche eine neue Softshelljacke!


Vielleicht sogar in pink?
Schaut euch diese süßen Feen an!
Ich könnte quietschen... also eigentlich quietsche ich auch...
Nicht nur innerlich.


In der Mittagspause fix heim fahren, die Ferienkinder abfüttern.
Die hatten schon vorher Hunger, also habe ich allein gegessen.
Naja, nicht ganz, beide saßen ganz brav mit am Tisch und die Schnäbel haben keine Minute still gestanden.  ; ))


Mit Lieblingsmusik wieder zurück auf Arbeit. 
Netflix ist ja was feines: wir sind ja, wie viele, mit den Gilmore Girls dazu gekommen.
Das war definitiv eine gute Idee zur Kundenaquise,
aber die Serien sind schon suuuper!


...ich muss meine Funkie teilen...


Ostern, ich sag's ja.


Außerirdische Lebensformen in unseren Treppenhaus!
Nein, mein Großer bringt seiner Drone nur bei, enge Kurven zu fliegen.
Klappt schon ganz gut.
Und Ihr glaubt nicht, was das Teil für einen Wind macht!


So. Die letzten Reserven dürfen gehen.
Immerhin wird der MiniTinyToe im nächsten Monat schon drei.
Jetzt freue ich mich auf die Enkelkinder. ; )


Der April ist echt kalt. Jedenfalls im Vergleich zu den 20°C von letzter Woche.
Die Kiddies wollen also ihre Wärmetiere aufgewärmt haben.
Ich nehme auch eins. 


Die Lichterkette bleibt.
Habe ich beschlossen.
Die sieht so schön aus!


...das ist eine Rahmenhandlung.
Vom Kaffee zum Kaffee.
Ich kann ja auch kurz vor dem Schlafengehen noch einen riesigen Kaffee trinken. 
Lecker.

Na dann,

Bis spätestens nächsten Monat
bei 12 von 12.


Liebste Grüße, Sabrina