Dienstag, 14. März 2017

Oha! Lingerie - Mal was kleines Part two

Ihr Lieben,

da bin ich wieder.



Heute wird es ein bissl wärmer. Gestern habe ich euch ja mein neues Nachthemdchen gezeigt.

Heute kommt... nein, noch nicht das Spitzenhöschen. Da müsst ihr euch noch gedulden.

Dafür zeige ich euch ein Bustier-Set.
 Auch mit dem tollen neuen Oha!Lingerie-Schnitt von Schwalbenliebe.


Dafür lasst Ihr einfach das Unterteil des Hemdchens weg. Einen breiten Wäschegummi an- oder in meinem Fall eingenäht, und schon habt ihr ein richtig bequemes Oberteil zum Unterteil. Das hier ist die Highwaist-Variante.
Ein Riesenzelt, wenn man es ist der Hand hält, aber sooooo bequem und echt chic, wenn man es trägt. Ich mag keine anderen Schlübbis mehr...
Na und Bauchfrei ist nach drei Kindern bei mir eh durch.


Ich habe auf Arbeit noch den letzten Rest Anicara von Raxn erstehen können. 
Und ich muss euch sagen: habt Ihr die Möglichkeit Modaljersey zu Wäsche zu verarbeiten, TUT ES! Es trägt sich wie Wölkchen auf der Haut. 
Sooooo angenehm weich! 
Zur Zeit gibt es ja auch den Milchmonster Picaflor und noch Raxn Prantero in dieser tollen Qualität. 
Ich werde es wohl nochmal wagen. Hhhmmmmm.....


Das hier ist mein liebstes Bild.
Vielleicht weil das Muster so herum nicht auf dem Kopf steht?! 😉
Da habe ich nämlich nicht richtig aufgepasst...

Wer jetzt noch keine Lust hat, sich selbst zu benähen, dem lege ich meinen kommenden Post ans Herz. Denn da packe ich die Spitzenhöschen aus.

Oder ihr schaut nochmal ins LookBook mit all den zauberhaften Frauen aus dem Probenähen.

Einen kleinen Spicker könnt ihr in Teil eins schon tun.
Außerdem findet ihr dort weitere Materiallinks.

Na dann, to be continued...

Liebste Grüße, Sabrina 







Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen