Donnerstag, 16. März 2017

Oha! Lingerie - Mal was kleines - Part three

Ihr Lieben,

Heute habe ich nochmal einige Bilder für Euch, auf die ich mächtig stolz bin.

Das hier ist ja bereits Teil drei meiner Nähergebnisse aus dem Probenähen für Schwalbenliebe. Das heißt , ich kann euch heute mein Kürstück zeigen:
Oha!Lingerie aus wunderschöner Spitze mit Sternen und elastischem Satin.

Das erste Set war ja tatsächlich das Probestück nach der ersten Schnittversion.


Das lege ich euch ans Herz. Bevor ihr euch an Spitze und Viskose oder gar Satin wagt, macht erstmal ein Probeset aus einem Stoffschätzchen aus eurem Fundus. 
Das gibt ein ganz wunderhübsches Schlummerset ab. Und ihr könnt eventuelle Änderungen abschätzen. Natürlich haben wir den Schnitt auf Herz und Nieren getestet. Aber jeder Körper ist anders, deshalb sollte man sowieso immer erst ein Probestück nähen, wenn man sich an ein neues Schnittmuster wagt.


Bei Nummer zwei war ich dann schon mutiger. Modaljersey ist ja nicht weniger flutschig als Viskosejersey beim Vernähen. Aber das Tragegefühl! Das entschädigt für jeden Fluch beim Nähen.

Und dann war es soweit.
Spitze und Satin hatte ich schon ganz zu Beginn des Probenähens gekauft. 
Jeden Tag habe ich es angeschaut, gestreichelt.


Ich habe das wumderschöne Set schon genau vor Augen gehabt.
Die schwarze Spitze mit Sternchen verspielter als die üblichen Rosen.
Mal was anderes eben.


Der elastische Satin war ein Experiment.
Dabei muss einem klar sein, dass zwar ein paar Prozentchen Elastan drin sind,
Es aber viel weniger elastisch ist, als eben ein Jersey, der ja durch die "gestrickte" Art sowieso schon eine gewisse Dehnbahrkeit aufweist.


Also auf jeden Fall eine gute Größe mehr zuschneiden, sonst kneift es.
Ebenso muss darauf geachtet werden, ob die Spitze, die Ihr verarbeitet, in alle Richtungen oder nur querelastisch ist. Denn dann solltet ihr gerade beim Höschen auch in der Höhe 2-3 cm zugeben, da der Schnitt im Ursprung für Jersey erarbeitet ist und alles angenehm bequem sitzen soll.


Dann könnt ihr euch ganz bequem richtig chic fühlen. Auch drunter.


Den Versuch ist es wert...


...schließlich sollten wir uns viel öfter etwas nur für uns gönnen.


Was liegt da näher als schönes für drunter?

Liebste Grüße, Sabrina 

...und Rums.







Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen