Sonntag, 12. März 2017

12 von 12 im März

Hallo Ihr Lieben,

 12 von 12 heute wieder ein Sonntag.


Zuerst Kaffee, um mich für die Tücken des Familienalltags zu stärken.
Zwei Marshmallows in der Tasse ersetzen den fehlenden Karamellsirup. (Einkaufsliste ergänzen)
Dazu gibt's eine Unterseite des Brötchens mit Rhabarbermarmelade.
Welche ist eure liebste Seite? Ich mag am liebsten die untere. 
Die kippt nicht immer weg.


Gestern haben die Amseln noch baden können in der Pfütze auf dem Pool.
Heute morgen ist das Wasser gefroren und eine Taube hat bereits ganz irritiert an der Oberfläche gepickt.


Stoffmarkt in Erfurt war auch schon am Samstag, sprich gestern. 
Und wir haben nur Dinge fürs Fräulein gekauft:
Perlen, Cabochons, Fassungen, Anhänger...


Die haben wir dann gleich mit Nagellack bemalt. Bestempeln mit dem Nagelstempel geht auch prima. Über Nacht getrocknet könnten sie heute in ihre Fassung geklebt werden. Das Fräulein TinyToe ist ganz begeistert!


Unser Krümelmonster muss gefüttert werden: Bananen, Erdbeeren und natürlich Kekse! Die Knete ist mittlerweile einheitlich braun-lila. Aber solange sie noch knetbar ist...


Da ist er: der Frühling: meine Kletterrosen treiben aus und auch die Heidelbeere im Topf hat den Winter überlebt. Gut, so kalt war er bei uns jetzt auch nicht.


So harmlos kann es losgehen: Bügelperlen auffädeln sollte eine relativ ruhige Angelegenheit sein. Wenn da nicht der kleine Dickkopf wäre, welcher seiner Schwester nicht mal ein Schüsselchen voll Perlen gönnt.

Der Wutanfall mit immer neuen Höhen und Tiefen dauerte gefühlte drei Tage. Auf die Uhr geschaut waren es immerhin gute 50 Minuten... ich muss gestehen, der Papa blieb am ruhigsten.
Danach war der MiniTinyToe wieder der liebe kleine Bär und hat mit uns in trauter Dreisamkeit Perlen sortiert und Figuren gesteckert.


Mein größter und mein kleinster Mann in trauter Zweisamkeit.
Bei diesem strahlenden Sonnenschein mussten wir einen Spaziergang machen.


Sogar Herr TinyToe Junior war dabei.
Erst war er ja nicht so begeistert, aber wenn er auf Bäume klettern kann,
 ist die Welt bunt.


Nach der Chorprobe gab es einen wunderschönen Vollmond zu bestaunen.
Das erklärt wohl den Dickkopf vom MiniTinyToe.


Was ist das?
Es ist ein Sari. Aus Seide.
Ist der nicht absolut zauberhaft?!
Mein Chorkollege war in Indien, und hat ihn mir mitgebracht. 
Eigentlich möchte ich ein Dirndl draus nähen.
Ich überlege noch, ob er nicht zu schade ist zum Zerschnibbeln...


Und zum Schluss noch kurz am Beitrag für den Release von Schwalbenliebes
Lingerie Schnitt. Heiße Höschen und chice Hemdchen für uns Olala-Mädels...

Na dann, träumt süß.

Ich verlinke noch zu 12 von 12, und wir lesen uns morgen wieder.

Liebste Grüße, Sabrina

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen