Freitag, 6. Januar 2017

Meine Liebsten Stücke aus 2016

Ihr Lieben,

Schön, dass ihr auch im neuen Jahr hierher gefunden habt. Ein liebevolles, kreatives, wunderbares neues Jahr wünsche ich euch!

Trotz der tausend Jahresrückblicke habe ich mich entschlossen auch meine Projekte nochmal Revue passieren zu lassen.

Als Aufhänger habe ich die Aktion "the Sewing OSCARS" von Verfliest und Zugenäht gewählt. Denn die Idee hat es mir als alte Oscar-Verleihungs-Guckerin absolut angetan!



Die Kategorien für "The Sewing Oscars 2016" lauten:

1. Beste/r HauptdarstellerIn - mein liebstes bzw. am häufigsten getragenes Kleidungsstück
2. Beste/r NebendarstellerIn - das am besten zu kombinierende Kleidungsstück
3. Beste Regie - die aufwändigste Verarbeitung bzw. die technischste Herausforderung
4. Bester Schnitt - das Lieblingsschnittmuster
5. Bestes Drehbuch - die beste Anleitung bzw. das beste Ebook
6. Ehrenoscar - das schönste für jemand anders genähte Kleidungsstück
7. Goldene Himbeere (Anti Oscar) - der größte Reinfall

Zu den passenden Posts gelangt ihr beim Klick auf die Bilder.

Mein liebstes und momentan am meisten getragenes Kleidungsstück ist das senfgelbe Sweatkleid mit den klitzekleinen Pünktchen. Schön bequem und trotzdem ganz chic.
Ein offizielles Schnittmuster dafür gibt es nicht wirklich. Ich habe einfach einen gut sitzenden Schnitt abgewandelt.



Das am besten zu kombinierendes Stück hat noch gar keinen eigenen Blogbeitrag, wohl aber einen Instaeintrag. Es sind meine Armstulpen nach dem Adventskalender von Näähglück.  Die sind soooo flauuuuschig! Sie entstanden aus den Resten des Sweatkleides und passen eigentlich zu allem, solange es nur kalt genug ist.


Die beste Regie: mein am aufwändigsten verarbeitetes Stück ist nach wie vor mein Tanzrausch. Was habe ich da geschwitzt! Das Probestück sah auch direkt so richtig mies aus. Womit wir hier auch gleich den größten Reinfall abhaken können. Denn der Stoff, so schön er auch war mit Stickereien und schön weich und weiß, passte überhaupt nicht zum Schnitt, fiel überhaupt nicht so, wie ich es mir vorgestellt hatte.
Dafür war der zweite Versuch ein Traum von einem Kleid! ♡♡♡ Das liebe ich. Die Arbeit (Biesen stecken und einzeln nähen, Hemdkragen, Knopfleiste und gaaaanz viel bügeln) war es definitiv wert!


Mein liebster Schnitt im letzten Jahr war ganz eindeutig das Frollein Matrossel. Einen Großteil des Sommers bin ich in Matrosselkleidern umhergetanzt. Und ich durfte sogar in unserer Nähschule einen Projektkurs zum Frollein geben.


Drehbuch - Die schönsten eBooks macht meiner Meinung nach Nikolett von Schwalbenliebe. ♡ Ich bin immer wieder begeistert von ihren kleinen Meisterwerken. Und es gibt immer was neues zu lernen. Im Übermut entsteht dann schonmal ein Badeanzug - der Funkini. ; )
Schaut mal bei ihr vorbei. Im Lookbook zu den einzelnen Schnitten könnt ihr euch ein Auge holen!



Mein Ehrenoscar geht ans AnniNanni Dirndl für mein Fräulein TinyToe: grün kariert mit kleinen Blümchen. Das Fräulein ist im Sommer viel damit unterwegs gewesen. Leider wird es ihr im nächsten Sommer zu klein sein...



Das waren viele tolle Projekte im letzten Jahr. Ich werde jetzt mal bei Pinterest stöbern gehen. Neue Projekt für dieses Jahr suchen.

Den Beitrag verlinke ich bei den SewingOscars. Klickt doch mal rein. Für moch mehr Inspiration im neuen Jahr.

Und jetzt ein zauberhaftes Wochenende für euch.

Liebste Grüße

Sabrina





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen