Donnerstag, 16. April 2015

Chino für mich


Hallo Ihr Lieben,

warum in die Ferne schweifen... kennt ihr das Sprichwort? 
Es hat sich mal wieder bewahrheitet. 

Wir haben doch hier bei uns so einen riesigen Soffladen, und ich habe dort wunderbare Stoffe gefunden, die ich gleich weiter verarbeiten musste. 

So ist mein RUMS für diese Woche entstanden: eine Chino von FeeFee. Ich bin verliebt in diese absolut bequeme Hose! Ich habe schön dünnen Stretchjeans vernäht. So kann ich die Hose auch im Sommer gut tragen. Die Taschen und den Bauchbund habe ich in einem Kontrastmuster gewählt. 
Das war mal ein Reststück von 30cm x VB und ich mag, mag, mag das Muster! 
Jetzt habe ich gleich zwei schöne Kleidungsstücke damit. 
-freu-


 Man beachte hier: Das ist schon die korrigierte Variante. Da war es wochenlang zu finster für annehmbare Bilder, und jetzt kommt gleich eine Lichtflut... Ja, ja, das Wetter kann es einem nicht recht machen ; )


Ich hör schon auf zu mosern...
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
Das ist die unbearbeitete Variante. Ich bin immer wieder überrascht, wie viel trotz zu viel Licht zu sehen ist...

Jetzt aber endlich zur Hose: Sie sitzt schön locker, trotz meiner momentanen Nachschwangerschaftsmaße ; )  Das ist eben das Schöne am Selbernähen: was nicht passt, wird passend gemacht. Am Bein war ein Webfehler im Stoff. Ich habe ihn deshalb günstiger bekommen und hatte beim Zuschneiden dann die Idee, die Stelle einfach zu entfernen und zu unterfüttern. Ich mag es...






Das Oberteil hab ich selbst kontruiert. Mit Ziernähten und Mustereinsätzen. 
Das ist soooooo bequem!
Und ich mag ja diese Kontraste.


Da ich in meine Hosen von vor der Schwangerschaft erst unzureichend reinpasse, werden wohl noch ein paar selbstgenähte dazukommen. Tatsächlich geht es ganz leicht, wenn auch zeitraubend. Aber was lange währt...




Schön, dass ihr da wart.

Bis bald und liebe Grüße

Sabrina

http://rundumsweib.blogspot.de/








...Und ab damit zu RUMS

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen